Freitag, 21. Dezember 2018

Snowrun Planai Schladming

Seit wenigen Wochen hat unser Verein wieder ein äußerst aktives Mitglied dazu gewonnen, nämlich unsere Katharina, von uns allen "Kathi" genannt. Sie hat schon einige Triathlons in ihrem sportlichen Lebenslauf aufscheinen, unter anderem auch die "Königsdisziplin" den Ironman in Klagenfurt (3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren, 42,2 km Laufen).

Vergangenes Wochenende widmete sich Kathi jedoch einer alternativen Wintersportart und startete beim "Snowrun" in Schladming. Um 18 Uhr strümten die Teilnehmer des Laufbewerbes dabei über 1.000 Höhenmeter und ca. 3,4 km Luftlinie los. 77 Männer und nur 9 Damen stellten sich dieser Herausforderung. Die Ausrüstung bestand dabei aus Laufschuhen, Stöcken, Stirnlampe und Schutzhelm. Wie Kathi später feststellte, gab es bei den Laufschuhen, jedoch auch einige Teilnehmer mit Spezialausrüstungen (Spikes und ähnliches waren erlaubt), welche doch noch besseren Halt auf dem rutschigen Untergrund boten.

Es ging zunächst den steilen Planai Zielhang - bekannt vom Nightrace - und anschließend auch die FIS Abfahrtsstrecke hinauf. Kathi beschrieb den Bewerb anschließend mit zwei Wörtern "kalt" und "anstrengend". Ein gutes und einmal etwas anderes Training für die Triathlonbewerbe im kommenden Jahr war es allemal.

Freitag, 7. Dezember 2018

Crosslauf in Leoben

Außerhalb der Triathlonsaison starten unsere Teammitglieder immer wieder auch gerne bei Bewerben in den Einzeldisziplinen oder probieren alternive Sportarten aus.

Gilbert, Katharina, Hans, Leni
So starteten letzten Samstag Katharina, Leni, Hans und Gilbert beim Crosslauf in Leoben. Die Damen hatten dabei drei Runden mit insgesamt ca. 3,7 km und die Herren 6 Runden mit insgesamt ca. 7,2 km zurückzulegen. 

Die Strecke war mit kurzen Auf- und Abpassagen gespickt und führte fast ausschließlich über Wiesenboden. Unser Team startete für unseren Partnerverein LC Idee und konnte wieder sehr gute Leistungen erzielen:

Katharina   1. W35
Leni             1. M50 
Hans            1. M55
Gilbert        4. M55


Dienstag, 23. Oktober 2018

Steirische Meisterschaften im Halbmarathon in Graz und im 10 km Straßenlauf in Leoben

Bereits am 14. Oktober fanden die österreichischen und steirischen Halbmarathonmeisterschaften in Graz statt. Waltraud und Helmut nahmen die 21,1 km Strecke in Angriff. 

Der Bewerb wurde gleichzeitig als Steirische und Österreichische Meisterschaft ausgetragen, sodass viele gute LäuferInnen am Start waren.

Waltraud konnte sich dabei bei den Steirischen Meisterschaften einen 5. Platz in der W60 sichern. 

Helmut konnte bei den Österreichischen Meisterschaften den 3. Platz in der M65 und bei den Steirischen Meisterschaften sogar den 2. Platz erreichen.
 
Gleich am darauffolgenden Wochenende waren die beiden schon wieder im Einsatz, und wieder ging es um Meisterschaftsehren.
Bei den 10 km Straßenlaufmeisterschaften in Leoben konnte Waltraud den 2. Platz bei den Steirischen Meisterschaften in der W60 und Helmut den 1. Platz bei den Steirischen Meisterschaften in der M65 holen.




Dienstag, 9. Oktober 2018

Siegerehrung Bezirkslaufcup in Liezen

Am 5. Oktober wurden in Liezen die besten Cupteilnehmer und Vereine geehrt. Für die Schlussveranstaltung verantwortlich zeichnete unser Partnerverein der Laufclub Idee Rottenmann.

Auch viele TRIDEE Mitglieder waren dabei für unseren Partnerverein den LC Idee Rottenmann am Siegertreppchen zu finden, und zeigten damit, dass sie nicht nur im Triathlon, sondern auch in den Einzeldisziplinen - wie hier eben beim Laufen - hervorrragende Leistungen erbringen können.

Platz 1:


Waltraud, W60
Johann, M55














Sebastian, M30













Platz 3:

Peter      M50
Leni       W50
Helmut  M60 

Insgesamt konnte sich der LC Idee Rottenmann mit seinen Läufern in der Vereinswertung 3 + 3 (die besten 3 Kinder und die besten 3 Erwachsenen je Lauf) den 3. Platz sowie in der XX-All Wertung (die besten 10 Läufer des Vereines je Lauf) den 2. Platz aller teilnehmenden Vereine sichern.

Ergebnisse

Donnerstag, 27. September 2018

BLC Windischgarsten und Saisonabschlussausflug zur Mödlingerhütte

Vergangenen Samstag ging für heuer der letzte Lauf im Liezener Bezirkslaufcup in Windischgarsten über die Bühne. Es waren dabei drei Runden mit insgesamt 6 km zurückzulegen. Wie immer zeigten unsere Starter wieder sehr gute Leistungen:

Johann      1. Platz M55
Sebastian  3. Platz M30 
Peter         6. Platz M50
Helmut     2. Platz M60
Leni          3. Platz W50
Waltraud  1. Platz W60

Ergebnisse


Am Sonntag fand dann unser Saisonabschlussausflug statt. Unsere Athleten und einige Fans, die uns bei den Bewerben immer tatkräftig unterstützt haben, fuhren von Gaishorn Richtung Mödlingerhütte, und erklommen zunächst den -  noch etwas nebligen - Spielkogel. Nach und nach, kam auch die Sonne heraus, und gab einen herrlichen Ausblick frei. 


Anschließend ging es zur Mödlingerhütte, wo wir bestens mit Bratl, Gröstl, Kaspressknödel und Mehlspeisen bewirtet wurden, und ein paar schöne Stunden verbrachten. Gut gestärkt erhielten wir dann noch eine kurze Führung von Sebastian hinüber zur Bergrettungshütte, bevor es wieder zurück ins Tal ging. Der Ausflug hat allen sehr gut gefallen, und schreit förmlich nach einer Wiederholung im nächsten Jahr.

Freitag, 21. September 2018

Altstadtlauf Rottenmann und Südkärntentriathlon/Mitteldistanz am Klopeinersee

Vergangenes Wochenende fand zunächst der Altstadtlauf im Rahmen des Bezirkslaufcups in Rottenmann statt. Es waren im Hauptlauf 7 Runden zu 1,1 km zurückzulegen. Organisiert wurde der Lauf von unserem Partnerverein LC Idee Rottenmann. Das Wetter war traumhaft, und so kamen die Läufer auch ordentlich ins Schwitzen.

Alle Trideeler konnten wieder Stockerlplätze erreichen:

Sebastian  2. M30
Peter         2. M50
Johann     3. M55
Helmut     2. M60
Waltraud  2. W60



Kerstin
Am Sonntag hieß es dann für einige der Helfer und auch Läufer des Altstadtlaufes früh aufstehen, ging es doch zum Klopeinersee um dort beim Südkärntentriathlon die Mitteldistanz (1,9km schwimmen, 90 km radfahren, 21 km laufen) zu absolvieren. Am Start waren Hans, Eva, Leni und - erstmals über diese Distanz - auch Kerstin.


Die Frühnebel lichteten sich rasch und um 10 Uhr gab es beste Bedingungen beim Rollingstart (die Teilnehmer wurden nacheinander ins Wasser gelassen). Das Schwimmen bei Sonnenschein im glasklaren Wasser des Klopeinersees war schnell vorüber und es ging auf die 3 x 30 km Radrunden, wobei jeweils eine ordentliche Steigung zu absolvieren war. Ähnlich ging es auf der Laufstrecke weiter. Auch hier war auf den 4 Runden um den See jeweils eine Steigung zu bewältigen, die es in sich hatte. 


Das Publikum vor Ort und auch die mitgereisten Fans wurden jedoch nicht müde die Athleten anzufeuern, und so gab es wieder 3 Klassensiege zu verzeichnen, und Kerstin finishte bravourös ihre erste Mitteldistanz mit einem Lächeln im Gesicht.

Hans      1. M55
Eva        1. WU23
Leni       1. W50
Kerstin   9. W30 

Montag, 3. September 2018

Bezirkslaufcup Stadtlauf in Liezen

Vergangenen Freitag Abend fand in Liezen ein weiterer Lauf im Rahmen des Bezirkslaufcups statt. TRIDEE war dabei wieder mit 5 Läufern für den Partnerverein LC Idee am Start nämlich Eva, Leni, Waltraud, Hans, Sebastian und Helmut.

Eva zeigte sich dabei über die 6 km ein weiteres Mal in bestechender Form und konnte - wie zuletzt schon bei den Triathlons in Fürstenfeld und am Planksee - wieder den Gesamtsieg erreichen, welcher zu keiner Zeit in Gefahr war.

Leni, Waltraud und Hans konnten ihre Altersklassen gewinnen, Sebastian und Helmut erreichten jeweils den 5. Platz in ihren Altersklassen.

Donnerstag, 30. August 2018

Ironman 70.3 Zell am See und Wörthersee Halbmarathon

Großes Wetterpech verfolgte auch alle unsere Starter am vergangenen Sonntag. Zunächst wurde der Ironman 70.3 in Zell am See auf einen Aquathlon zusammengekürzt. Nach Schneefall am Filzensattel (1.290m Seehöhe) in der Nacht vor dem Bewerb, beschlossen die Verantwortlichen kein Risiko einzugehen, und strichen den Radpart. Dieser hätte über den Dientner Sattel sowie den Filzen Sattel geführt. So galt es diesmal "nur" 1,9 km zu schwimmen (natürlich mit Neopren) sowie 21,1 km zu laufen. 

Hannes war hier für TRIDEE am Start, und  konnte den sehr guten 6. Klassenrang unter 270 Finishern aus den verschiedensten Ländern in seiner Altersklasse M40 erzielen. Viele sind auf Grund der unwirtlichen Verhältnisse gar nicht erst am Start erschienen, bzw. haben das Ziel nicht erreicht.



Beim Wörthersee Halbmarathon waren Waltraud und Helmut am Start, und auch hier gab es Regen, Regen, Regen. Doch die beiden ließen sich die gute Laune nicht verderben und finishten mit sehr guten Zeiten was ihnen einen 1. Platz in der Klasse W60 sowie einem 7. Platz in der Klasse M65 einbrachte.


Ergebnisse


Sonntag, 26. August 2018

Steirische Landesmeisterschaften am Planksee (Südsteiermarktriathlon)

Bei höchst unwirtlichen Bedingungen konnten unsere Starter  - Eva, Leni, Kerstin, Kurt, Sebastian und Hans - am Planksee bei den Steirischen Meisterschaften auf der Olympischen Distanz (1,5km / 40 km / 10 km) wieder groß aufzeigen. 


Für Gesamtsiegerin Eva gab es eine Lederhose als Siegerpreis
Geschwommen wurde ohne Neopren, da der See angenehme ca. 27 Grad hatte. Sobald man das Wasser verließ, wurde es jedoch deutlich kälter, da es während des gesamten Bewerbes - teils auch sehr stark - regnete und auch der Wind zum Teil kräftig blies. 

War nicht das Wetter bereits Strafe genug, blieben auch Hoppalas wieder mal nicht aus. So vertauschten Leni und Hans bereits beim Einchecken ihre Radschuhe gleichen Aussehens aber unterschiedlicher Größe, was sich jedoch leider erst beim Anziehen der Schuhe bereits auf der Radstrecke bemerkbar machte.

Mit Eva gelang es nach 12 Jahren wieder einer Dame aus der nunmehrigen TRIDEE Mannschaft, sich den Steirischen Landesmeistertitel (Gesamtsiegerin über alle Altersklassen!) auf der Olympischen Distanz zu sichern. Bemerkenswert dabei ihre Topleistungen(!) in allen drei Disziplinen in einem starken Damenfeld, welche ihr ihren ersten Landesmeistertitel bescherten.

Die Leistungen unserer Athleten im Detail:

Eva            1. Platz U23     1. Platz Steir. Meisterschaften  1. Platz Gesamt u. Steir. Landesmeisterin
Leni           2. Platz W50    1. Platz Steir. Meisterschaften
Kerstin      3. Platz W30     3. Platz Steir. Meisterschaften
Kurt          1. Platz M50     1. Platz Steir. Meisterschaften
Hans         2. Platz M55      2. Platz Steir. Meisterschaften
Sebastian  9. Platz M30   

Donnerstag, 23. August 2018

Leichtathletik-Mastersmeisterschaften in Leibnitz

Vergangenen Sonntag fanden im Leichtathletikzentrum in Leibnitz die offenen steirischen Leichtathletik-Mastersmeisterschaften statt. 

Bei sommerlichen Temperaturen von über 30 Grad waren Waltraud und Helmut dort am Start. Während Waltraud über 5.000m den 2. Platz in der W60 erreichen konnte, startete Helmut sowohl über 1.500m als auch über 5.000m und holte jeweils den 1. Platz in der M65.

Sonntag, 19. August 2018

Thermentriathlon Fürstenfeld und Nachtrag Stinatzer Lauf

Beim 16. Thermentriathlon in Fürstenfeld konnte das TRIDEE Triathlon Team wieder ordentlich abräumen. 7 Starter können 5 Stockerlplätze und 4 Plätze unter den TOP 5 der Gesamtwertung aufweisen!

Hannes, Kurt, Hans, Eva und Madeleine starteten über die Sprintdistanz (375m schwimmen, 25km Rad fahren, 5km laufen). Felix vertrat unseren Verein im Kinderaquathlon (100m schwimmen, 300m laufen). Bernhard hielt die Fahne über die olympische Distanz hoch (1,5km schwimmen, 45km Rad fahren, 10km laufen).

Die Ergebnisse im Detail:

Felix:           9. Platz Kids I (Jg. 2007- 2012)
Hannes:      1. Platz M40,   4. Platz Gesamtwertung
Kurt:           1. Platz M50,   5. Platz Gesamtwertung
Hans:           2. Platz M55
Eva:             1. Platz U23,    1. Platz Gesamtwertung 
Madeleine:  1. Platz W50,   4. Platz Gesamtwertung
Bernhard:   6. Platz M45



Um die Motivation und den Spaß im Training und bei den Bewerben immer hoch zu halten, schlossen Kurt und Eva bereits beim letzten Wettkampf Ende Juli eine kleine „lustige“ Wette ab: sollte Eva als Gesamtsiegerin einlaufen, muss sie vom 10 Meter Turm springen. Unüberlegt schlug sie ein, was sie heute schwersten bereute. Aber nachdem Wettschulden bekanntlich Ehrenschulden sind, kletterte sie nach der Freude über den Sieg mit weichen Knien auf den Turm. Nachdem die Wette auch über die Lautsprecher im gesamten Freibad verkündet wurde, hatte sie auf Grund der vielen Zuseher einen noch höheren Druck zu springen. Nach einer kurzen Überwindungsphase schaffte sie, die Wettschuld zu begleichen und sprang. Nun muss sich Eva wohl für Kurt die nächste Wette als Revanche einfallen lassen…😉

Ergebnisse

Einen Nachtrag vom letzten Wochenende gibt es auch noch zu vermelden:
Waltraud hat beim Stinatzer Abendlauf über 8,4 km den 5 Rang in ihrer Altersklasse erreicht. Helmut konnte auf der Halbmarathonstrecke über 21,1 km mit dem 3. Platz in der M65 wieder das Podium erreichen.

Ergebnisse

Samstag, 18. August 2018

6h Benefizschwimmen der Happy Hippos Liezen

Vergangenen Samstag um 9 Uhr nahmen einige TRIDEE´ler das 6 Stunden Schwimmen im Alpenbad Liezen in Angriff. Der Bewerb war von den Happy Hippos Liezen vorbildlich und liebevoll organisiert und diente außerdem noch einem guten Zweck. Pro geschwommener Länge wurde für Manuel Mayer gespendet, welcher seit einem schwerden Verkehrsunfall vor 9 Jahren auf den Rollstuhl angewiesen ist, und viele kostspielige Therapien benötigt. Dank der fleissigen Schwimmer aus allen Leistungsklassen kam auch ein ansehnlicher Betrag zusammen, worauf der Veranstalterverein wirklich stolz sein kann. Zudem gab es durch einen Losverkauf - auch hier kamen die Einnahmen Manuel zu Gute - auch noch tolle Preise zu gewinnen.

Sebastian, Peter, Leni, Hans und Kerstin
Kerstin, Leni, Sebastian und Hans waren als Team (TRIDEE Pinguine) am Start, und konnten die Mixed Team Wertung ex aequo mit dem Triathletenteam des SC Liezen/Speedstars gewinnen. Während des Tages gab es viel Spaß und köstliche Verpflegung und der absolute Wettkampfgedanke blieb diesmal etwas außen vor, auch wenn wir natürlich alle versuchten, möglichst viele Längen für Manuel zu absolvieren.

Unser Obmann Peter gesellte sich am späteren Vormittag auch noch zu uns, und startete spontan noch als Einzelschwimmer, wo er auch noch fast 2 Stunden für den guten Zweck im Becken seine Längen zog. 

Es war ein lustiger Tag, von dem zusätzlich auch noch das Gefühl bleibt, etwas Sinnvolles getan zu haben.

Mittwoch, 1. August 2018

Sprintbewerb Trizell in Zell am See

Vergangenen Samstag starteten Kurt, Hans, Eva, Leni und unser Nachwuchstriathlet Felix bei den Triathlonbewerben in Zell am See.

Felix war in der jüngsten Klasse auch als Erster an der Reihe. Er startete mit den Schülern E über 25m Schwimmen und 400m Laufen und erkämpfte - bestens betreut von Papa Hannes, der leider diesmal am Start verhindert war - den ersten Sieg dieses Tages für TRIDEE

Doch dabei sollte es nicht bleiben. Kurt, Hans, Eva und Leni starteten über
Leni, Hans, Kurt und Eva (v. l.)
die Sprintdistanz von 350m Schwimmen, 20km Radfahren und 5km Laufen. Das Wasser des Zellersees war wunderbar klar und angenehm warm, und der Asphalt glühte. 
Triathlonbedingungen wie sie sein sollten. Da Windschattenfreigabe herrschte, waren nur Rennräder zugelassen, und das Radfahren verlangte wesentlich mehr Aufmerksamkeit auf teilweise engeren Straßenstücken und Kurven.

Am Ende des Sprintbewerbes gab es 4(!) weitere 1. Plätze in den einzelnen Altersklassen für unsere Athleten:

Kurt        1. Platz M50
Hans       1. Platz M55
Eva         1. Platz U23
Leni        1. Platz W50

Eva konnte sich zudem auch den 3. Gesamtplatz bei den Frauen sichern.

Ergebnisse Schüler E
Ergebnisse Sprint Männer
Ergebnisse Sprint Frauen

Donnerstag, 26. Juli 2018

Österr. Meisterschaften Mitteldistanz Obertrum und Erzberg Run

Vergangenen Sonntag starteten Leni, Eva, Kerstin, Hannes, Kurt, Sebastian und Hans bei den Österreichischen Meisterschaften auf der Mitteldistanz in Obertrum (Nahe Salzburg). 
Es galt eine Distanz von 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21 km Laufen zurückzulegen. Leider war das Wetter vor Ort genau so wie es vorausgesagt wurde. Aus tiefhängenden dichten dunkelgrauen Wolken, regnete es fast ohne Unterbrechung bei rund 16 Grad. Während der drei Radrunden variierte der Regen jeweils von Nieselregen bis zu länger anhaltendem extremen Starkregen mit Bildung kleinerer Bäche bei den Abfahrten inkl. dem Aufziehen von Nebelwänden.

Beim Schwimmen über die 1,9 km war allen Teilnehmern noch am wärmsten, weil man auf Grund
Sebastian
der See- und Außentemperatur auch einen Neoprenanzug benutzen durfte. Auf der Radstrecke hatten wir jedoch zunächst 2 Ausfälle auf Grund der Kälte zu verzeichnen. Kerstin und Hans, waren derart ausgekühlt, dass sie am ganzen Körper zitterten, und daher das Rad nicht mehr unter Kontrolle halten konnten, und daher das Rennen nach der ersten von drei Radrunden beendeten. Vom Pech verfolgt war Eva, welche bei Kilometer 66 nach einem Bruch des Schaltauges ebenfalls das Rennen beenden musste.

Keinen Zweifel daran, dass er das Rennen durchziehen würde, ließ Sebastian aufkommen, für den es das erste Antreten über diese Distanz war, welches er sich sicher auch anders gewünscht hätte. 

Zu erwähnen ist allerdings, dass von der Veranstalterseite alles getan wurde, dass der Bewerb für die Teilnehmer trotzdem zu deinem tollen Erlebnis wurde. Den vielen Helfern ist teilweise das Wasser auch überall rausgeronnen, was sie nicht abhielt, uns auch auf der letzten Laufrunde noch immer leidenschaftlich anzufeuern.

Folgende Platzierungen konnte unser Team erreichen:


Hannes     Platz 5 in der W40 und  3. Platz Österr. Meisterschaften
Kurt          Platz 4 in der M50 und  3. Platz Österr. Meisterschaften
Sebastian  Platz 43 in der M30 und 13. Platz Österr. Meisterschaften
Leni          Platz 2 in der W50 und  2. Platz Österr. Meisterschaften 

Ergebnisse

 

Von den prognostizierten Gewittern und Regenschauern verschont blieben Waltraud, Petra und Helmut am gleichen Tag beim Erzberg-Run über 12,5 km und 788 Höhenmeter. Gestartet wurde um 10 Uhr. Zwischendurch waren auch etwas flachere Passagen zu bewältigen, wo man versuchen musste Zeit gut zu machen, während die steilsten Teilstücke am Schluss warteten. Hier war es von Vorteil, wenn man noch nicht alle Körner verschossen hatte. Bei relativ angenehmen äußeren Bedingungen konnten 559 LäuferInnen aus 12 Nationen das Ziel erreichen.

Von unserem Team erreichte Helmut einen 2. Platz, Petra einen 3. Platz und Waltraud einen 4. Platz in der jeweiligen Altersklasse.

Ergebnis Erzberg Run

Dienstag, 10. Juli 2018

Crosslauf St. Peter Freienstein und Almenlandlauf in Fladnitz an der Teichalm

Helmut, Platz 2 beim Almenlandlauf
Am 29.6.2018 startete unser Helmut beim Peter und Paul-Lauf in St. Peter Freienstein. Hierbei handelte es sich um einen Crosslauf über 5 km. Obwohl es nur 10er Klassensprünge gab, und er daher in der 60er Klasse gewertet wurde, konnte er hier den sehr guten 3. Platz erreichen.

Eine gute Woche später, am 7.7.2018 fand der Almenlandlauf in Fladnitz an der Teichalm über 5 Runden mit insgesamt 11 km statt. Hier konnte Helmut in der Klasse M65 die Silbermedaille erkämpfen.



Ergebnisse Peter und Paul Lauf
Ergebnisse Almenlandlauf

Sonntag, 24. Juni 2018

Steeltownman Linz, BLC Öblarn

Hannes
Gestern waren unsere Athleten wieder bei zwei Bewerben im Einsatz. Zunächst starteten Leni, Kerstin, Hannes und Kurt beim Steeltownman Triathlon in Linz über die Sprintdistanz (0,75/20/5 km). Dieser Bewerb wurde heuer erstmals nach einem neuen Modus ausgetragen. Es gab ein eigenes Damenrennen, welches um 14 Uhr gestartet wurde. Anschließend ein eigenes Rennen der Herren Masters ab 40 Jahren, wo Hannes und Kurt starteten, und um 18 Uhr ein Eliterennen der jungen Elite Herren (alle unter 40 Jahren).



Als wir am Pichlingersee ankamen, zeigte sich das Wetter gar nicht in Triathlonmanier. Es war kühl und stark bewölkt bei ca. 15 Grad und es blies heftiger Wind. Dieser machte sich auch beim Schwimmkurs der zweimal zu schwimmen war (inkl. kurzem Landgang) bemerkbar. Man hatte große Mühe den Kurs zu halten, und anstelle von Luft, wurde in regelmäßigen Abständen beim Atmen auch Wasser durchgezogen. Auch auf dem 4 Runden Radkurs musste man sein Rad ordentlich im Griff haben, um dem Wind aus allen Richtungen zu trotzen. Das Laufen war dafür bei diesen Temperaturen recht angenehm.


Kurt
Bei den Masters Herren konnte sich Hannes in einem spannenden abschließenden Laufen auf den dritten Gesamtplatz in diesem Mastersrennen nach vorne laufen. 

Es hat uns sehr gefallen, dass hier den einzelnen Athleten durch eigene Bewerbe (Damen, Masters, Elite) die entsprechende Aufmerksamkeit zuteil wurde, und so die Leistungen der Damen oder der Mastersathleten gewürdigt wurden, und nicht in der Masse untergingen.





Wir konnten in den einzelnen Rennen wieder sehr gute Platzierungen erreichen: 

Leni       1. Platz W50
Kerstin 8. Platz W30

Hannes 2. Platz M40
Kurt      2. Platz M50



Beim Bezirkslaufcupbewerb in Öblarn waren währendessen auch 4 Tridee´ler - nämlich Waltraud, Hans, Peter und Helmut vertreten. Hier galt es 6,7 km (Damen) bzw. 8,9 km (Herren) zurückzulegen, wobei die Distanzen tatsächlich etwas länger als in der Ausschreibung angeführt waren.  Auf den 3 bzw. 4 Runden gab es jeweils eine ordentliche Steigung zu überwinden. 

Wir konnten folgende Platzierungen erreichen:

Waltraud 2. Platz W60

Hans         1. Platz M55
Peter         4. Platz M50 
Helmut     6. Platz M60

Montag, 18. Juni 2018

Eisenwurzen Sprinttriathlon

Da Hannes leider kurzfristig am Start am Putterersee verhindert war, machte er sich gestern auf den Weg zum Eisenwurzentriathlon in Garsten um auf der Sprintdistanz (0,5/22/5km) zu starten. Geschwommen wurde dabei wieder im Schwimmbad in mehreren Startwellen.

Hier hatte Hannes leider das Pech, dass er auf Grund der Nachnennung, in der letzten, eher langsamen Startwelle starten musste. So kam es immer wieder zu kleineren Behinderungen bei den Überholvorgängen und das anschließende Radfahren war ein sehr einsames Rennen. Während man in Ansicht des unmittelbaren Mitstreiters meist noch das Letzte aus sich herausholt, ist das in solchen Rennen schwierig, wo man gar nicht weiß, in welcher Position man sich befindet, und wie es eigentlich läuft.

Hannes konnte jedoch auch bei diesem Bewerb in Oberösterreich, wo traditionell sehr gute Athleten beheimatet sind, einen Stockerlplatz erreichen, und finishte als 3. in der AK 40.

Sonntag, 17. Juni 2018

Putterersee Triathlon, Moritzburg - Nachtrag von letzer Woche

Gestern fand - quasi bei uns ums Eck - der Putterersee Triathlon über die olympische Distanz (1,5/40/10km) in Aigen im Ennstal statt. Da es sich dabei um einen Bewerb in unserer Region handelt, muss ich an dieser Stelle etwas weiter ausholen. Dies um ein dickes Lob anzubringen, das diese Veranstaltung wirklich verdient!

Als heimischer Athlet ist es natürlich ein "Heimspiel" hier, weil man die Strecken kennt und auch viele persönlich bekannte Fans einen anfeuern. Ich denke aber, dass er auch für Auswärtige eine tolle Veranstaltung ist, was auch durch die Teilnehmer aus den verschiedensten Ecken Österreichs und aus dem Ausland - auch viele "Wiederholungstäter" - unterstrichen wurde. Da war zunächst schon das Startersackerl. Normalerweise messe ich dem keine Bedeutung zu, da es für mich kein Grund ist wo zu starten. Dieses gehört aber trotzdem erwähnt: vom Handtuch über ein Sonnenkraftbrot mit bestem Dinkelmehl in liebevoller Verpackung, Obst, Aufstriche, einen aufblasbaren Ball, Red Bull, Kaffeegetränk, Isogetränk, Knabbernossi, Müsliriegel, Hautschutzcreme und div. Proben - echt unglaublich. 

Witzig war gleich zu Beginn die Sache mit dem Fehlstart. Durch ein Missverständnis zwischen Ansager und Teilnehmern stürmten einige plötzlich 4 Minuten zu früh los. Den Veranstaltern gelang es jedoch, die Masse der losstürmenden Teilnehmer schon nach 100 Metern mit zwei Booten zu stoppen und diese - im Schlepptau - zurück zum Start zu bringen, wo dieser kurz darauf korrekt durchgeführt wurde. Also nichts passiert, aber bissl was zum Lachen für die Chronik. Toll bei diesem Bewerb auch der Zwischenausstieg nach einer Runde, wo die Zuseher schon hautnah den Zwischenstand der ersten Schwimmrunde mitbekommen.

Bernhard, Eva, Hans, Kurt, Leni
Dann gibts da noch die Gegend, dafür können wir nichts, es ist einfach schön bei uns. Der idyllische 22 Grad warme Putterersee, der noch schneebefleckte nahe Grimming, die abgesperrte(!) Radstrecke - wo gibts das sonst, außer bei den überteuerten Ironmanbewerben? - die zur Hälfte eine Drückerstrecke und zur anderern Hälfte durch einige Hügel den "Kletterern" unter den Radlern durchaus Freude macht, und die Leute, die bei den verschiedensten Ausfahrten sitzten, das Geschehen anerkennend beobachten, die Straßensperre absichern, und die Teilnehmer anfeuern, es war wirklich herrlich! 

Zum Abschluss lässt noch die kurzweilige Laufstrecke auf den Wegerln mit verschiedenem Untergrund um den See, mit einem kleinen "Heartbreak-Hill", das Läuferherz höher schlagen. Und was es in Klagenfurt schon länger nicht mehr gibt, gibt es in Aigen: Eine Siegerehrung quasi auf einer Seebühne. Also, wenn ihr es euch irgendwie einrichten könnts, schauts euch den Bewerb echt mal an, es lohnt sich!

Für unseren Verein gibt es wieder sehr erfreuliche Platzierungen zu vermelden:

Kurt konnte als gesamt 6. seine Altersklasse M50 gewinnen. Hans wurde 2. in der M55, und Bernhard erreichte einen 6. Platz in der M45.


Unsere Damen konnten mit Eva einen 3. Gesamtplatz (1. Platz U23) sowie mit Leni einen 6. Gesamtplatz (1. Platz M50) erreichen.
 


Rolf

Einen Nachtrag von letzter Woche haben wir auch noch zu vermelden.  

Rolf finishte am Samstag vor einer Woche einmal mehr die Mitteldistanz (1,9/87/21) beim Schlosstriathlon im deutschen Moritzburg und konnte den 17. Platz in seiner Altersklasse M50 erreichen.
 

Sonntag, 10. Juni 2018

Wolfgangsee Challenge, Hohentauern BLC, Starlim/Sterner City Wels Triathlon Nightrace

Gilbert, 2. Platz
Diese Wochenende gab es wieder einige Bewerbe für unsere Athleten. 

Zunächst startete Gilbert bei der Wolfgangsee Challenge auf der Cross Sprintdistanz über 750 m Schwimmen, 26 km Mountainbiken und einem abschließenden Crosslauf über 5 km. Beim Schwimmen und Radfahren praktisch gleichauf mit dem späteren Klassensieger, musste er beim Laufen leider abreißen lassen, sicherte sich jedoch den hervorragenden 2. Klassenrang.
 
Ergebnisse Wolfgangsee Challenge



TRIDEE Staffel
Hans, Peter und Leni kämpften derweil in Hohentauern im Rahmen des Bezirkslaufcups für den Partnerverein LC Idee Rottenmann über 6,8 km bzs. 5,7 km (Damen). Hans konnte dabei seine Klasse gewinnen, Peter und Leni erreichten jeweils einen dritten Klassenrang

Die drei ließen es sich auch nicht nehmen, kurz darauf auch beim Benefizstaffellauf für einen guten Zweck teilzunehmen, und erreichten mit der TRIDEE Staffel den 3. Platz in der Mixed Wertung.


Ergebnisse Hohentauern



Beim erstmalig ausgetragenen Starlim / Sterner City Wels Nightrace, welches über die Sprintdistanz
Eva
(0,75/20/5 km) ausgetragen wurde, hielten Kurt und Eva abermals die Fahne für Tridee hoch und konnten mit ausgezeichneten Leistungen brillieren. 
 
Die 750m Schwimmen fanden in der Traun mit der leichten Strömung statt, weshalb gute Zeiten vorprogrammiert waren. Die 20km lange Radstrecke wurde auf 5 Runden zu je 4,1km absolviert, welche von vielen Kurven und Antritten geprägt waren.
 
Kurt 2. Platz
Die abschließenden 5 Laufkilometer waren von einer super Stimmung entlang der gesamten Strecke begleitet. Es wurden 5 Runden zu je einem Kilometer gelaufen. 
 
Kurt wurde gesamt 8. und 2. in seiner Altersklasse. Eva schaffte den Sprung aufs Podest in der Gesamtwertung der Damen, sie wurde 2. gesamt und 1. in ihrer Altersklasse. Beide waren vom erstmals ausgetragenen Bewerb sehr begeistert und können ihn auf jeden Fall fürs nächste Jahr weiterempfehlen!

Ergebnisse Starlim / Sterner City Wels Triathlon

Montag, 4. Juni 2018

Passailer Volkslauf, Linztriathlon Mitteldistanz und Österr. Meisterschaften AK Sprint in Tulln

Bereits am Freitag startete diesmal für unser Team das Rennwochenende. Helmut nahm erfolgreich am Passailer Volkslauf über 12 km teil, und konnte seine Altersklasse M65 wiederum gewinnen.

Am Samstag ging es weiter mit dem Linztriathlon, wo Hannes über die Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen / 90 km Radfahren / 21,1 km Laufen) am Start war. Leider lief das Rennen ab dem Radteil nicht nach Plan. Es passierten einige Missgeschicke, die sehr stark an der Motivation für den abschließenden Lauf zehrten. In der mit Topleuten besetzten Altersklasse M40 - aus ihr kam auch der Gesamtsieger - fiel Hannes so auf den 19. Platz zurück.


Am frühen Sonntagmorgen kämpften dann Kurt und Eva inmitten der österreichischen Top- Triathleten um Medaillen bei den Staatsmeisterschaften über die Sprintdistanz in Tulln.
 
Siegerehrung M/W50
Das Schwimmen, welches ohne Neopren stattfand, gestaltete sich auf den ersten Metern als hektische Prügelei und erst nach knapp 200 Metern kamen beide gut in ihren Rhythmus.

Das Radfahren wurde als Windschattenrennen ausgetragen, es waren daher nur Rennräder und keine Zeitfahrräder erlaubt. Die Radstrecke war von viel Wind und einem Anstieg, der es ordentlich in sich hatte, geprägt.
 
Beide Tridee'ler konnten nach einer soliden Radleistung auf die abschließenden 5 flachen Laufkilometer wechseln. In einem spannenden Duell musste sich Kurt um nur 20 Sekunden einem Konkurrenten seiner Altersklasse geschlagen geben und erkämpfte sich somit den ausgezeichneten 2. Platz, und somit den österreichischen Vizemeistertitel in seiner Altersklasse. Eva konnte das Rennen mit konstanten Leistungen in allen drei Disziplinen als 6. ihrer Altersklasse beenden.


Ergebnisse Passailer Volkslauf
Ergebnisse Linztriathlon Mitteldistanz
Ergebnisse ÖM Tulln Herren AK
Ergebnisse ÖM Tulln Damen AK

Sonntag, 27. Mai 2018

Ironman 70.3 St. Pölten

Bei perfektem Triathlonwetter standen heute 2 Tridee'ler beim Ironman70.3 in St. Pölten am Start.
Kurt und Eva sprangen um 07.20 Uhr in den Viehhofner See, wo sie die ersten 1000m der 1,9km langen Schwimmstrecke absolvierten. Nach einem zirka 300m langen Landgang ging es für die nächsten 900m in den zweiten See. 
Die 90 Radkilometer wurden auf der Autobahn gestartet und dann auf kupiertem Terrain, mit einer landschaftlich wunderschönen Kulisse im Weltkulturerbe Wachau, fortgesetzt. Beim abschließende Halbmarathon waren zwei Runden zu bewältigen, welche von starker Hitze, vor allem im Stadtkern, geprägt waren. 
Kurt und Eva konnten in allen drei Disziplinen passable Leistungen abrufen, sodass für Kurt ein ausgezeichneter 3. Rang in der M50 herausschaute. Eva konnte ihre Vorjahreszeit um über 10 Minuten verbessern und wurde 5. in der Klasse W18-24.

Steirische Meisterschaften auf der Mitteldistanz in Stubenberg am See


Sieger M55
Am Samstag um 9 Uhr starteten die Steirischen Meisterschaften auf der Mitteldistanz in Stubenberg am See. Bei Sonnenschein und während des Tages ca. 25 Grad und leichtem Wind starteten Hans und Leni um 9 Uhr gemeinsam mit rund 170 anderen Sportlern mit dem Schwimmen über 1,9 km. Der See hatte ideale 21 Grad und mit Neopren konnten sie das Schwimmen auch richtig genießen, zumal bei so einer langen Distanz am Anfang nicht gleich mit höchster Schlagzahl begonnen wird.

Sieger W50
Nach dem Wechsel ging es auf die 44 km Radrunde, welche zweimal zu befahren war. Auf den sodann 88 km summierten sich auch über 1.000 Höhenmeter, was sich in den Beinen doch schon ordentlich bemerkbar machte. Die Hügel zogen das Teilnehmerfeld auseinander, und der Wind machte es auch nicht einfacher. 

Nun wartete ja noch der Halbmarathon über 21 km auf die Beiden. Hans packte noch eine recht ordentliche Laufzeit (die 22. unter allen Teilnehmern) drauf, während Leni es, nach gutem Radfahren, etwas gemütlicher angehen musste.

Entscheidend war jedoch, was beim Zieleinlauf die Ergebnisliste aussagte, und das war zweimal der 1. Platz für Hans und Leni in Ihren Altersklassen.

Sonntag, 20. Mai 2018

Vulkanlandtriathlon

Bei angenehmen Temperaturen von rund 20 Grad fand gestern am Fuße der Riegersburg der Vulkanlandtriathlon, welcher gleichzeitig als Steirische Meisterschaft im Sprint ausgetragen wurde, statt.

TRIDEE war diesmal durch Hans, Peter und Leni vertreten.

Zunächst wurden 750 m im Seebad Riegersburg in 2,5 Runden mit Neoprenanzug geschwommen. Bis zur ersten Boje war es auf Grund des großen Starterfeldes - der Bewerb war ausverkauft - ein ziemliches Gemetzel. Danach gab es nur noch kleinere Probleme mit dem Seebewuchs, der sich zum Teil immer wieder in den Fingern verfing, und sich einfach nicht lösen wollte.

Hans, Peter, Leni
Die 26 km Radstrecke, die sich zunächst als Drückerstrecke entpuppte, führte durch die an diesem Tag leicht windige Oststeiermark. Erst nach der Abzweigung in Raabau ging es ans Höhenmeter sammeln, und über eine rasante kurvige Abfahrt und einen letzten Anstieg zurück in die 2. Wechselzone. 

Jetzt wartete nur mehr der abschließende Lauf über 5 km, welcher auf 2 Runden jeweils einen ca. 200m langen sehr steilen Anstieg beinhaltete. Auch sehr gute Läufer mussten hier teilweise in den Gehschritt wechseln. Die nicht ganz so schnellen Triathleten wurden zum Schluss noch mit einem Wolkenbruch bestraft, du sollst nicht langsam sein!

Der Bewerb hat uns sehr gut gefallen. Die Startersackerl waren gut gefüllt (Funktionsshirt, Trinkflasche, Riegel, Hautpflegeprodukte usw), und gleichzeitig handelte es sich auch noch um eine Benefizveranstaltung für die Kinderkrebsforschung. Die Gegend dort unten ist sowieso ein Traum, und im Anschluss an den Bewerb genossen wir diese noch mit einem herrlichen Ausblick von der Terrasse der Buschenschank Bernhart (sehr empfehlenswert auch für Vegetarier!).

Die Platzierungen konnten können sich auch wieder sehen lassen:
Hans konnte wiederum die M55er Klasse gewinnen, Leni erreichte den 2. Platz in der W50 und Peter schrammte mit dem 4. Platz in der M50 auch nur sehr knapp am Podest vorbei (es fehlten nur 30 Sekunden!). Die Platzierungen bei den Steirischen Meisterschaften waren ident.



Sonntag, 13. Mai 2018

Austrian 1/2 Iron Triathlon am Röcksee

Gestern startete Hannes beim Halbirontriathlon am Röcksee bei Mureck. Zunächst galt es dabei zwei Runden im westlichen Seeteil zu schwimmen (ca. 1,8km) anschließend ging es auf die ca. 86 km lange Radstrecke. 
Zum Abschluss warteten noch 2 Rundem vom Rennzentrum Richtung Osten zum Murturm und retour nach Westen zur Schiffsmühle und wieder retour zum Rennzentrum (ca. 19 km). Hier wurde den Athleten zusätzlich durch die herrschende Hitze nochmal alles abverlangt.

Von unserem Verein war Hannes am Start. Er konnte unter den fast 200 Teilnehmern, teils auch aus dem benachbarten Ausland, den ausgezeichneten 13. Gesamtplatz erreichen. In seiner Altersklasse (M40) kam er auf Platz 3.
 

Sonntag, 6. Mai 2018

Triathlon Großsteinbach und Marktlauf in Anger

Unsere Triathleten starteten gesten fast schon traditionsgemäß in Großsteinbach in die Saison. Der
Bernhard, Peter, Kurt, Hannes und Hans (v. li.), Großsteinbach
Sprintbewerb wurde heuer von einem neuen Veranstalter auf teils geänderten Strecken veranstaltet. Zurückzulegen waren 0,75 km Schwimmen, 23 km Radfahren und 5 km Laufen.

Auch diesesmal war - wie schon in den vergangenen Jahren - alles tadellos gut organisiert. Die vormittags noch vorhandene Bewölkung lockerte ab Mittag immer mehr auf, und während des Bewerbes herrschte perfektes Triathlonwetter. Sogar der See war schon relativ warm, geschwommen wurde jedoch trotzdem mit Neoprenanzug.

Von unserem Team waren Hannes, Kurt, Hans, Peter und Bernhard mit dabei, und konnten wieder drei Stockerlplätze für TRIDEE reservieren:

Hannes    2. Platz M40
Kurt         3. Platz M50
Helmut, Anger
Hans        1. Platz M55
Peter        9. Platz M50
Bernhard 8. Platz M45 




Gar nicht weit entfernt von unseren Dreikämpfern, und fast zur gleichen Zeit, startete unser Helmut beim Marktlauf in Anger über die 10 km Strecke. Auch er konnte wieder einen 1. Platz in der M65 erreichen.


Ergebnisse

Sonntag, 29. April 2018

BLC Ardning

Helmut, 2. M60
Gestern ging - nach dem Silvesterlauf in Aigen - bereits der zweite Lauf des Liezener Bezirkslaufcups 2018 über die Bühne. 

Bei rund 25 Grad Außentemperatur wurden von den Damen im Hauptlauf 6,6 km und von den Herren 9,9 km in zwei bzw. drei anspruchsvollen Runden mit einigen Steigungen zurückgelegt.

Von unserem Team waren dabei Hans, Peter, Sebastin, Helmut und Leni am Start.

In einer Hitzeschlacht konnte unser Team für unseren Partnerverein LC Idee dabei 3 Stockerlplätze durch Hans (1. M55), Peter (2. M50) und Helmut (2. M60) erkämpfen. Sebastian und Leni verfehlten jeweils mit dem 4. Platz knapp das Stockerl.


Dienstag, 24. April 2018

Marktlauf St. Ruprecht/Raab

Helmut, Sieger M65
Bereits zum 11. Mal wurde am vergangenen Samstag der Marktlauf in St. Ruprecht/Raab ausgetragen. 

Bei frühsommerlichem Traumwetter waren dabei im Hauptbewerb über 9,75 km 128 Teilnehmer am Start. Mit dabei war auch unser Helmut, welcher für unseren Partnerverein LC Idee die Laufschuhe schnürte, und mit einer tollen Zeit auch gleich den Sieg in seiner Altersklasse mit nach Hause nehmen konnte.

Ergebnisse

Sonntag, 15. April 2018

Rohrbacher Sparkassen Duathlon

Bernhard
Bei einer Biketour nach Mariazell erfuhr unser Bernhard am Freitag von der Absage des Mürzman Duathlons.

Da er gerade auf Urlaub in der Gegend weilte, entschloss er sich daher spontan gleich am Samstag beim Rohrbacher Duathlon über 2,2km laufen, 13km Rennrad fahren mit 165 Höhenmetern und nochmal 2,2km laufen teilzunehmen, sozusagen als knackige Trainingseinheit.

Die Lauf- und Radstrecke stellten sich als doch sehr anspruchsvoll heraus, doch Bernhard konnte mit seiner Leistung sehr zufrieden sein.

Er erreichte als 14. Mann und als 7. in seiner Altersklasse das Ziel.

Ergebnisse

Sonntag, 8. April 2018

Steirische Meisterschaften beim Crossduathlon in Fisching

Hans
Drei Athleten unseres Teams starteten gestern mit dem ersten Duathlon in die Saison 2018.


Eva
Hans, Eva und Helmut waren beim Crossduathlon in Fisching als Einzelstarter mit dabei. Bei herrlichem Wetter waren zunächst 2 Runden mit je 2,8 km zu Laufen. Anschließend waren mit dem Mountainbike 4 Runden mit je 4,5 km vorwiegend auf Forststraßen und holprigen Wiesenabschnitten zu absolvieren und abschließend ging es nochmals auf die 2,8 km Laufrunde durch den Wald. 

Gleichzeitig wurden bei dieser Veranstaltung auch die Steirische Meisterschaften ausgetragen.

Unser Team konnte dabei folgende Platzierungen erreichen:

Helmut
Eva          1. Platz U23 und Steirische Meisterin U23
Hans        4. Platz M50 und Steirischer Meister M55
Helmut    8. Platz M60 und Steirischer Vizemeister M65

Der Bewerb war wie jedes Jahr ausgezeichnet organisiert, und im Ziel warteten schon Mehlspeisen, und für jeden Teilnehmer ein bereits ausgearbeitetes, kostenloses Teilnehmerfoto von der Strecke. 
Wir freuen uns schon auf 2019!

Montag, 19. März 2018

Vulkanlandlauf in Leitersdorf und Halbmarathon in Wels

Siegerehrung M65 (Helmut 2. v. re.)
Am Samstag startete unser neues TRIDEE-Vereinsmitglied Helmut erstmals für unseren Partnerverein LC Idee Rottenmann beim Vulkanlandlauf in Leitersdorf auf der 8,4 km langen Strecke. 

Bei leichtem Regen und kühlen Temperaturen gelang sein Einstand auf der kupierten Runde, welche zweimal zu absolvieren war, und teils über rutschige Wiesenabschnitte verlief, perfekt. 

Helmut konnte den 1. Platz in der Klasse M65 in einer sehr guten Zeit von 42:37 Minuten erreichen. 




Bernhard, Eva und Dieter
Eva und Bernhard standen dann am Sonntag bei sehr widrigen Bedingungen an der Startlinie des Welser Halbmarathons. Bei -6 Grad, einer teils schneebedeckten Straße und äußerst starkem Wind galt es die 21,1 km lange Strecke, aufgeteilt auf drei Runden, zu bewältigen.

Eva hatte leider gar keinen guten Tag, und musste bereits von Beginn an kämpfen. Nach der ersten Runde hatte sie bereits kurz den Gedanken ans Aufgeben im Kopf, doch sie zog das Rennen letztendlich trotzdem durch und kam nach 01:44:00h - enttäuscht von der Zeit aber froh, es trotzdem durchgezogen zu haben - ins Ziel.

Bernhard konnte seine Leistung auch im dritten Jahr bei dieser Veranstaltung wieder steigern. Er nahm das Rennen zusammen mit seinem Trainingskollegen und Pacemaker Dieter in Angriff. Die Beiden konnten die ersten zwei Runden sehr gleichmäßig, in einem flotten Tempo, runterspulen. Auf der dritten Runde bekam Bernhard leichte Wadenprobleme und musste etwas vom Gas gehen, konnte aber nichts desto trotz in einer Zeit von 01:46:14h finishen - beachtliche 3 Minuten schneller als im Vorjahr!
 

Dienstag, 27. Februar 2018

Steirische Meisterschaften im Crosslauf Frohnleiten

Vergangenen Sonntag fanden bei sehr frischen -4 Grad und Sonnenschein die Steirischen Meisterschaften im Crosslauf in Frohnleiten statt. Erstmals für unseren Partnerverein LC Idee am Start war dabei unser eben erst neu hinzu gekommenes TRIDEE Vereinsmitglied Waltraud.

Siegerehrung W60 - Waltraud rechts auf Platz 3
Betreut von ihrem Mann Helmut, der leider auf Grund einer erst kurz zurück liegenden Erkältung zum Zusehen gezwungen war, gab Waltraud auch gleich einen grandiosen Einstand. Auf der auf abwechslungsreichem, schwierigem Untergrund zu absolvierenden 4,8 km langen Strecke, konnte Sie mit einer sehr guten Leistung die Bronzene Medaille bei den Steirischen Meisterschaften in ihrer Altersklasse W60 erreichen.

TRIDEE freut sich mit Waltraud und Helmut wieder zwei sehr aktive Mitglieder in unserem kleinen aber feinen Triathlonverein begrüßen zu dürfen.

Mittwoch, 31. Januar 2018

Steiralauf Bad Mitterndorf


Bei traumhaftem Sonnenschein und perfekten Loipenverhältnissen war unsere Petra auch im heurigen Jahr wieder beim Steiralauf in Bad Mitterndorf am Start. Sie absolvierte dabei wieder die 25km Distanz in freier Technik.

So perfekt die Loipenbedingungen und sonstige Organisation war, so passierte leider das Missgeschick, dass Petras Chip beim Zieleinlauf nicht auslöste. Ihre Zeit wurde nicht gespeichert, und sie schien daher auch in der Wertung nirgends auf. Umso bitterer war dies, als Petra ihre Zeit (1:13:01) auch deshalb genau wusste, da sie gemeinsam mit ihrem Mann, Werner Wippel, gestartet, und auch mit diesem ins Ziel gelaufen war. Er schien auch in der Liste mit einer Zeit von 1:13:00 auf.

Diese Zeit hätte - wie im Vorjahr - den 1. Platz in ihrer Altersklasse bedeutet. Der Veranstalter überreichte ihr zwar den Siegerpreis noch nach der Siegerehrung, aber das war halt nicht mehr das Gleiche, wie oben am Stockerl zu stehen. Leider ist man halt auch im Zeitalter der Technik nicht vor solchen Pannen sicher. Schade nur, dass es die Veranstalter/Zeitnehmung bis dato nicht geschafft haben, sie wenigstens im Nachhinein auch in die Ergebnisliste aufzunehmen.


Sonntag, 7. Januar 2018

Jahresabschluss beim Silvesterlauf in Aigen

Kerstin, 2. W30
Vergangenes Wochenende fand der Abschluss unseres Sportjahres beim Silvesterlauf in Aigen statt. Dieser Lauf zählt bereits für den Bezirkslaufcup 2018 und wurde daher schon in den Altersklassen für 2018 gewertet.

Sebastian, 3. M30
Bei fast schon frühlingshaften Temperaturen und Sonnenschein waren Kerstin, Leni, Hans und Sebastian beim Bewerb über 6 km für unseren Partnerverein LC Idee Rottenmann am Start.

Die Strecke verlief auf unterschiedlichem Terrain - Asphalt, schneematschige, nasse Wiesenwegerl usw. - in zwei Runden zu 3km vor dem Campingplatz vorbei, zurück zum Start bei der Puttererseehalle. Der Lauf und auch das Rundherum danach, war bestens geeignet das Jahr sportlich und in netter Gemeinschaft und Atmosphäre ausklingen zu lassen. Wir haben uns beim 1. Silvesterlauf in Aigen sehr wohl gefühlt.

Platzierungstechnisch sah es für uns folgendermaßen aus:

Hans                1. Platz M55
Sebastian         3. Platz M30
Kerstin            2. Platz W30
Leni                5. Platz W50