Sonntag, 11. Oktober 2020

ÖM Berglauf in St. Johann/Pongau und ÖM und StM im Halbmarathon in Salzburg

Am 27. September fanden die Österreichischen Berglaufmeisterschaften in St. Johann im Pongau,
Hans (vorne)

Alpendorf statt. Auf Grund der Wetterlage (Schnee in den Vortagen) wurde die Strecke abgeändert und der Start weiter ins Tal verlegt. 
 
Von unserem Verein war Hans mit dabei. Er hatte in seiner Altersklasse M60 auf der ca. 5,3 km langen Strecke ca. 520 Höhenmeter zurückzulegen. Das Ziel befand sich auf der Kreistenalm. Die Strecke verlief dabei vorwiegend auf Forststraßen.
 
Hans konnte in einem sehr guten Lauf den 2. Platz bei den Österreichischen Meisterschaften in der Klasse M60 erzielen.

 
 
 
Waltraud

Eine Woche später, am 4. Oktober, kamen die Österreichischen und Steirische Meisterschaften im Halbmarathon in der Stadt Salzburg zur Austragung. Hier waren Waltraud, Helmut und Hans von TRIDEE mit dabei. Das Wetter auf den 21,1 km war sonnig und kühl, die Strecke verlief großteils entlang der Salzach und damit eher flach.

Waltraud konnte dabei eine sehr gute Leistung abrufen. Hans hatte leider ab der Hälfte des Rennens mit Seitenstechen zu kämpfen. Auch bei Helmut wurden alte Probleme während dem Laufen wieder akut. Trotzdem waren die Leistungen durchaus gut, und es konnten folgende Platzierungen erreicht werden:

Waltraud  W60 Platz 2 Österreichische Meisterschaften, Platz 1 Steirische Meisterschaften
Helmut     M70 Platz 4 Österreichische Meisterschaften, Platz 1 Steirische Meisterschaften
Hans         M60 Platz 7 Österreichische Meisterschaften, Platz 1 Steirische Meisterschaften


Hans konnte zudem in der Mannschaft mit Helmut Schaupensteiner und Walter Neumaier vom Partnerverein LC Idee Rottenmann den dritten Platz bei den Steirischen Mannschaftsmeisterschaften erzielen.


Ergebnisse

Samstag, 26. September 2020

Viehbergkaiser, ÖM+STM 10km Straßenlauf in Tattendorf und Steiraman X-Treme Triathlon

Vergangenen Samstag fand der vom SV Union Mitterber veranstaltete "Viehbergkaiser" statt. Der Start befand sich in Gröbming Lend und es galt entweder mit dem Mountainbike oder laufenderweise so schnell wie möglich die Viehbergalm zu erreichen.

Unser Daniel entschied sich für den Berglauf und konnte sich dabei auf der ca. 4,4 km langen Strecke mit rund 500 Höhenmetern den 6. Gesamtplatz sichern.

Ergebnisse 


Am darauf folgenden Sonntag fanden die Österreichischen und Steirischen Meisterschaften im 10 km Straßenlauf in Tattendorf im Bezirk Baden in Niederösterreich statt. Waltraud und Helmut erreichten bei den Österreichischen Meisterschaften jeweils den 2. Platz in ihren Altersklassen W60 bzw. M70. Bei den Steirischen Meisterschaften standen sie überhaupt ganz oben, und durften sich über den jeweils 1. Platz freuen.

Ergebnisse


Ebenfalls am Sonntag aber bereits um 8 Uhr früh sprang Hans-Jürgen in der Grünen Lagune in St. Margarethen bei Knittelfeld in das 20 Grad warme Wasser. Er war einer der Teilnehmer beim Steiraman, einem ganz besonderem Triathlon mit unglaulich vielen Höhenmetern. Nach der 1 km langen Schwimmstrecke ging es mit dem Rad über die Rachau nach Gobernitz. Von dort über Apfelberg, Großlobming und Weißkirchen nach Judenburg, und anschließend hinauf zur Wechselzone auf die "Schmelz". 42km und 1.200 Höhenmeter waren dabei radelnd zu bewältigen. Beim abschließenden Lauf warteten dann noch 12km mit 1.000 Höhenmetern. Von der Schmelz weg ging es über die Winterleiten Hütte und den großen  Winterleitensee hinauf auf den Schreibersteig und über die Radarstation in Richtung Kreiskogel und von dort zurück ins Ziel auf der Winterleiten Hütte.

Hans-Jürgen gelang es unter den 78 Teilnehmern mit dem zweitbesten Radsplit aller Teilnehmer den hervorragenden 4. Gesamtplatz und in seiner Altersklasse den 3. Platz zu erreichen. 

Ergebnisse

 


Dienstag, 22. September 2020

Aloha Tri Traun Sprint

Am Sonntag, dem 13. September, fand am Oedtsee bei Traun der Aloha Tri Sprint Triathlon statt.

Pic@hackwolf.at
Peter, Hans, Kerstin und Leni beschlossen diesen Sprintbewerb gleichzeitig als ersten und letzten Triathlon der Saison 2020 zu absolvieren.

Gestartet wurde in 5 Sekunden Abständen, wobei die Reihung nach der voraussichtlichen Schwimmzeit erfolgte. Neo-Mama Kerstin startete nach der Geburt von Tridee-Nachwuchs Michael im Herbst letzten Jahres erstmals wieder bei einem Triathlon und war gleich als erste unseres Vereines dran. Danach kamen Peter, Leni und Hans. Der See war dann doch etwas überraschend gerade so warm, dass ein Neoprenverbot ausgesprochen wurde. Dies traf Hans besonders, der den Wettkampfschwimmanzug leider nicht eingepackt hatte und auch mit Orientierungsproblemen auf der 750 m langen Schwimmstrecke kämpfte.

Das Radfahren auf der 25 km langen Strecke lief für alle recht gut. Durch den auseinander gezogenen Start war auch die Windschattenproblematik praktisch nicht gegeben, und die Radzeiten auch ehrlicher als sonst manchmal bei Triathlons.

Pic@hackwolf.at

Beim abschließenden 5 km Lauf hatte Peter in der vereinsinternen Wertung bereits deutlich die Nase vorne, und Hans konnte ihn trotz einer fulminanten Aufholjagd beim Laufen nicht mehr einholen. Kerstin zeigte auch bereits wieder in allen Disziplinen eine sehr gute Form, konnte aber Leni trotz besserer Schwimm- und Laufzeit nicht mehr einholen, da diese am Rad wieder gewaltig Gas gegeben hatte.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Veranstalter, die es sich trotz der schwierigen Zeiten mit all den Vorschriften nicht haben nehmen lassen, Bewerbe für uns Sportler zu organisieren. Sie machen es möglich, dass Triathlon trotz der Vorgaben immer noch Spaß macht und man sich auch sicher fühlt.

Am Ende konnten wir mit folgenden Ergebnissen heim bzw. auf ein Eis fahren:

Kerstin mit Fan Michi,
Leni, Hans und Peter


Peter      10 Platz M50 - 59
Hans        1. Platz M60+
Leni         1. Platz W50 - 59
Kerstin    5. Platz W30 - 39 

Ergebnisse 

Montag, 7. September 2020

Lang- und Mitteldistanz Podersdorf und Brunnenlauf in Fürstenfeld

Daniel
Vier unserer Athleten waren vergangenen Samstag in Podersdorf mit dabei. Nachdem der Ironman in Klagenfurt zunächst auf September verschoben und anschließend ganz abgesagt wurde, hieß es schnell umplanen.

Hannes, der schon lange für die Langdistanz (3,8/180/42 km) in Klagenfurt genannt war, verschob seinen Start kurzfristig auf Podersdorf und Daniel, Bernhard und Dieter waren auf der Mitteldistanz (1,9/90/21 km) am Start.

Auf Grund der Covid-Vorgaben zog sich der Start sehr in die Länge. Es wurde in mehreren Wellen und innerhalb der Wellen in einem Zeitabstand von einigen Sekunden gestartet. Hannes startete bereits kurz nach 6:30 während die anderen Athleten erst am späteren Vormittag an der Reihe waren.

Hannes
Die zunehmend steigenden Temperaturen und der immer mehr aufkommende Wind machten den Bewerb im Laufe des Tages auch immer fordernder. Hannes auf der Langdistanz und Dieter auf der Mitteldistanz hatten leider diesmal nicht den besten Tag erwischt. Beim Laufen traten Krämpfe und Magenprobleme auf und verhinderten diesmal ein besseres Ergebnis. Da war es nur ein schwacher Trost, dass fast jeder Triathlet früher oder später einmal so Bewerbe erlebt, wo nichts so ist, wie es sein soll. Man hat sich akribisch vorbereitet, alle Zeichen lassen auf ein tolles Ergebnis hoffen, und dann läuft es aus irgendeinem Grund nicht wie erwartet.

Bernhard

Bernhard zog den Bewerb mit der Gleichmäßigkeit eines Uhrwerkes Runde für Runde durch und konnte wieder ein sehr gutes Ergebnis erzielen. Besonders gut kam Daniel mit den schwierigen Bedingungen zurecht. Er konnte auf seiner ersten Mitteldistanz das was das Training erhoffen ließ bestens umsetzen, und sah auch beim Laufen bis zuletzt immer noch sehr souverän aus. 

 

Die Platzierungen lauteten schließlich:

Hannes      (Langdistanz)        15. Platz M45 - 49

Dieter

Daniel       (Mitteldistanz)       20. Platz M30 - 34

Bernhard (Mitteldistanz)       19. Platz M 50 - 54



Dieter       (Mitteldistanz)       31. Platz M45 - 49

 

Ergebnisse Langdistanz 

Ergebnisse Mitteldistanz 

 

Unser fleißiges Läuferpaar Waltraud und Helmut konnte ebenfalls am Samstag beim Brunnenlauf in Fürstenfeld über die 10 km Distanz jeweils einen 1. Platz in der W60 bzw. M70 erreichen.

Ergebnisse Brunnenlauf

Dienstag, 1. September 2020

St. Pauler Mostlandlauf

Ebenfalls am vergangenen Samstag starteten Waltraud und Helmut beim St. Pauler Mostlandlauf.

Während Waltraud die 10 km Strecke in Angriff nahm, startete Helmut in der Masterklasse auf der 5 km Strecke.

Beide konnten sich auf ihrer jeweiligen Strecke den Klassensieg in ihren Altersklassen holen.


Ergebnisse 10 km

Ergebnisse 5 km

Sonntag, 30. August 2020

Pyhrn Priel Speed Trophy - Österreichische Meisterschaften im Sky- and Trailrunning

Gestern versuchte sich Hans wieder einmal bei einem Berglauf. Genauer gesagt bei der Pyhrn Priel Speed Trophy in Spital/Pyhrn, die als österreichischen Meisterschaft der Sky- und Trailrunner ausgetragen wurde. Es waren 19,7 km und 1.270 Höhenmeter zu absolvieren. 

Die Strecke führte von Spital am Pyhrn über die Hofalm zum Rohrauerhaus und Pyhrgasgatterl in die Steiermark und dann über den Arlingsattel wieder zurück nach Oberösterreich und auf Wegen und Steigerl wieder hinunter nach Spital am Pyhrn.

Da es in der Früh noch geregnet hatte war die Strecke in manchen Bereichen sehr rutschig und schon damit eine Herausforderung, besonders auch beim hinunter Laufen. Hans konnte einmal mehr gerade hier seine Stärke beim Laufen über rutschige Steine und Wurzeln ausspielen, und als 60 jähriger im 201 Teilnehmer starken Feld den 24(!) Gesamtrang erlaufen. In seiner Altersklasse M60 siegte er damit mit mehr als 10 Minuten Vorsprung und konnte sich auch den Österreichischen Meistertitel sichern.

 Ergebnisse

Donnerstag, 27. August 2020

Kärnten läuft - Halbmarathon

Im Rahmen der Veranstaltung "Kärnten läuft" fand vergangenen Sonntag ein Halbmarathon statt. Der Lauf wurde diesmal mit geänderten Rahmenbedingungen mit Start und Ziel im Wörtherseestadion in Klagenfurt ausgetragen. 

Es wurde in mehreren Startblöcken von je 100 Leuten gestartet. Die Läufer der jeweiligen Startblöcke starteten mit einem zeitlichen Abstand von 3 Sekunden in den Bewerb. 

Von unserem Verein waren einmal mehr Waltraud und Helmut mit dabei. 

Waltraud konnte einen 5. Platz in der W60 erlaufen. Helmut holte sich den Klassensieg in der M70.

Ergebnisse