Freitag, 31. Juli 2020

Mostiman Triathlon Olympische Distanz

Vergangenen Sonntag fand eine der wenigen Triathlonveranstaltungen im heurigen für wettkampfhungrige besonders schwierigen Jahr statt. Mit einem speziellen Covid-19 Präventionskonzept fanden aufs Wochenende verteilt mehrere Veranstaltungen am Wallsee in Niederösterreich statt.

Dieter
Hannes und Dieter
hatten sich durch eine sehr frühe Anmeldung zu noch sehr unsicheren Zeiten je einen der begehrten Startplätze beim Mostiman über die Olympische Distanz gesichert.

Gestartet wurde im 10 Sekunden Abstand zunächst auf eine 1.500m Schwimmrunde, danach ging es auf die 2 x 19km am Rad sowie eine gegenüber den Vorjahren leicht veränderte Laufstrecke über 10 km.

Hanns und Dieter konnten sehr gute Leistungen zeigen:

Hannes 2. Platz M45
Dieter 17. Platz M45


Sonntag, 26. Juli 2020

2 x Berglauf in verschiedenen Bundesländern

Waltraud und Helmut starteten am Samstag in Velden beim Tauernberglauf "Vom See zum Berg"
Hier waren 9,6 km mit 389 Höhenmetern mit Ziel in Köstenberg zurückzulegen. 

Waltraud und Helmut
Waltraud und Helmut, welche sich mittlerweile auch dem Reiz von Bergläufen nicht mehr ganz entziehen können, konnten sich wieder ganz vorne in ihren Altersklassen platzieren.

Waltraud 2. Platz W60
Helmut    1. Platz M70





Sebastian mit Michael, Kerstin und Hans
Im schönen Salzkammergut starteten am gleichen Tag Kerstin und Hans beim Loserberglauf. Um alle Auflagen zu erfüllen, wurde die Strecke dieses Jahr etwas verkürzt und im oberen Bereich etwas geändert. Es war eine Distanz von 6,5 km mit ca. 1.010 Höhenmetern mit Start in Altaussee bis zur Bergstation beim Loser Fenster zurückzulegen. Der bewölkte Himmel schaffte ideale Lauftemperaturen und die LäuferInnen starteten im Abstand von 20 Sekunden auf die Strecke.

Hans konnte seine Stärke am Berg wieder aufblitzen lassen und eine gewaltige Zeit hinlegen. Aber auch Kerstin zeigte, dass sie trotz Nachwuchs im Hause, schon wieder sehr gut unterwegs ist.

Hans     1. Platz M60
Kerstin  8. Platz W30

Freitag, 24. Juli 2020

TRIDEE Keep Distance Challenge 2020 - 3. Bewerb -> Berglauf

Wie im letzten Post angekündigt fand vom 8. Juli bis 22. Juli der dritte Bewerb unserer TRIDEE Keep Distance Challenge 2020 für unsere Vereinsmitglieder statt.
Diesmal ging es steil bergauf. Es wurde das Strava Segment "TRIDEE Keep Distance Challenge 2020 GH Stadtwald - Parkplatz Rottenmanner Hütte (großer Stein)"  absolviert (3,69 km mit 509 Höhenmetern). Einige hatten sogar den Ehrgeiz das Segment mehrmals zu laufen. Gewertet wurde dann die beste erzielte Zeit.
Die drei Ersten in der alters- und geschlechterbereinigten Wertung auf dieser Strecke waren diesmal:
1. Hans
2. Hans- Jürgen
3. Hannes 

Sehr erfreulich war, dass auch einige LäuferInnen anderer Vereine durch die TRIDEE Challenge motiviert wurden, und das Segment absolviert haben. Die Zeiten konnten sich wirklich sehen lassen!
Um hier auch Nicht-TRIDEE-Mitgliedern die Möglichkeit zu bieten, sich anzusehen, wo sie in unserer speziellen Wertung ca. gelandet wären, wird hier der Link zum Download unserer Auswertungstabelle gepostet. Durch Klick auf den Download (Symbol: Pfeil nach unten im rechten oberen Bereich) könnt ihr die Tabelle öffnen und anschließend die Bearbeitung aktivieren.
Unter Eingabe/Auswahl des Alters in Jahren, Geschlecht sowie der gelaufenen Zeit in den gelben Feldern wird dann automatisch die gewertete Zeit im blauen Feld angezeigt. Durch Eingabe der gelaufenen Zeiten, Alter und Geschlecht anderer LäuferInnen kann man dann feststellen, ob die alters- und geschlechtsbereinigte Zeit dann besser oder schlechter war.
Die Tabelle baut auf den Weltrekorden über 10.000m im Verhältnis zu jenen in den Altersklassen (getrennt nach Geschlecht m/w) auf, die ihr rechts in der Tabelle aufgelistet sehen könnt. Es wurde also die Leistung jedes einzelnen in einen Prozentsatz des Weltrekordes in seiner Altersklasse umgerechnet, und so die dann gewertete Zeit ermittelt.

Samstag, 11. Juli 2020

TRIDEE Keep Distance Challenge 2020

Bereits Ende April wurde im Verein die Idee geboren, trotz der damaligen Verhältnisse bezogen auf Corona, nicht gänzlich auf Leistungsvergleiche zu verzichten, sondern diese entsprechend den Vorgaben "mit Abstand" und nur vereinsintern durchzuführen.

Alle von uns benutzen moderne Sportuhren mit GPS. Unter Verwendung der Plattform Strava ist es dabei möglich, die für eine bestimmte Strecke (sogenannte "Segmente") benötigte Zeit anzuzeigen, egal, wann der Sportler dieses Segment gelaufen/gefahren ist. 

Da wir im Verein verschiedene Altersgruppen und Geschlechter vertreten haben, hat sich Kerstin ans Werk gemacht um zusätzlich auch ein alters- und geschlechterbereinigendes Wertungstabelle zu erarbeiten. Dies deshalb, damit auch ältere Mitglieder oder Damen bei sehr guten Leistungen die gleichen Siegeschancen haben. Diese Tabelle orientierte sich an den Weltrekorden über 10.000m und jenen in den Altersklassen Herren und Altersklassen Damen. Es wurde also die Leistung jedes einzelnen in einen Prozentsatz des Weltrekordes in seiner Altersklasse umgerechnet, und so die dann gewertete Zeit ermittelt.

Der erste Bewerb fand vom 1. - 3. Mai statt, wobei das Lauf-Segment "TRIDEE Keep Distance Challenge 2020" auf der Paltenrunde in Rottenmann zu absolvieren war. Es handelte sich dabei um 3 Runden, insgesamt 9,37 km.

Wir freuten uns sehr, dass 13 Teilnehmer unseres Vereines zu verschiedenen Zeiten während dieses Zeitraums die Strecke absolvierten.  
Die drei ersten in der alters- und geschlechterbereinigten Wertung auf dieser Strecke waren:

1. Hans
2. Hannes
3. Hans-Jürgen 


Der zweite Bewerb fand vom 29. Mai bis 1. Juni statt und war ein Einzelzeitfahren. Dabei wurden die zwei Segmente "Rottenmann - Trieben" sowie "Trieben - Rottenmann" in einem Stück absolviert. Die Fahrtzeit der beiden Segmente wurde dann zusammengezählt. Im Bewerbszeitraum konnte man die Startzeit beliebig wählen.

Auch hier gab es wieder eine alters- und geschlechterbereinigte Auswertung die von Kerstin erstellt wurde. Die Wertungstabelle orientierte sich diesmal an den Radzeiten der Ironman 70.3 WM in Nizza im vergangenen Jahr. Es wurden die Medianzeiten (da ansonsten zu viele "Ausreißer") der jeweiligen Altersklasse für die Tabelle herangezogen. Dann wurden die Altersklassen in 10er Sprüngen zusammengezogen (war ebenso auf Grund div. "Ausreißer" - ein 50jähriger hätte schneller fahren müssen als ein 45jähriger), und jeweils die bessere Radzeit in dieser 10er Klasse als Berechnungsgrundlage verwendet. 

Und diesmal fanden sich gar 15 Teilnehmer die dabei waren. 
Die drei ersten in der alters- und geschlechterbereinigten Wertung auf dieser Strecke waren:

1. Hannes
2. Leni
3. Hans-Jürgen 

Derzeit ist bereits seit 8. Juli bis 22. Juli der dritte Bewerb im Gange. Es handelt sich dabei um einen Berglauf. Es ist das Segment "TRIDEE Keep Distance Challenge 2020 GH Stadtwald - Parkplatz Rottenmanner Hütte (großer Stein)" zu absolvieren, wobei der Name bereits für die 3,69 km lange Strecke mit 509 Höhenmetern steht. 

Auch hier werden wir wieder die alters- und geschlechtsbereinigte Wertung wie bereits beim ersten Lauf vornehmen. Einige TRIDEE´ler haben die Strecke auch bereits absolviert, und wir sind schon wieder gespannt auf die Ergebnisse.

Falls jemand von euch auf Strava vertreten ist, kann er jederzeit ebenso die Segmente abfahren/ablaufen, und sich mit den Ergebnissen der TRIDEE´ler auf den angeführten Segmenten vergleichen.

Donnerstag, 9. Juli 2020

Steirische Berglaufmeisterschaften am Zirbitskogel

Lange gab es von uns hier nichts zu hören und das aus bekannten Gründen: Corona hat auch für unser Hobby Einschränkungen mit sich gebracht. Wettkämpfe wurden gestrichen.

Trotzdem waren wir nicht faul und haben bereits Ende April die TRIDEE Keep Distance Challenge für unsere Vereinsmitglieder ins Leben gerufen. Mehr dazu demnächst in einem separaten Beitrag.

Hans ©Gerhard Lettner
Der erste "echte" Wettkampf war nach den Einschränkungen nun am vergangenen Sonntag der Zirbitskogel Berglauf, der als Steirische Meisterschaft ausgetragen wurde. Dabei waren auf der langen Strecke 11,2 km mit 1.106 Höhenmetern und auf der kurzen Strecke 5,5 km mit 550 Höhenmetern ausgeschrieben. Der Bewerb war gut organisiert, und auch alle Corona Auflagen wurden aus unserer Sicht bestens erfüllt. Die Startnummernabholung erfolgte in einer "Einbahnstraße" mit entsprechendem Abstand. Der Start erfolgte ebenso mit Abstand nach Startnummernreihenfolge im 15 Sekunden Takt.

Von unserem Verein waren Hans, Helmut und Waltraud auf der
Helmut ©Gerhard Lettner
kurzen Strecke mit Start oberhalb der Waldheimhütte dabei. Diese Strecke war für die Starter ab dem 60. Lebensjahr sowie von den M/W U18 zu laufen war. Für Hans ein ganz besonderes Feeling, da er bald nach dem Start die Gesamtführung dieses Bewerbes übernahm und als erster ins Ziel beim Zirbitskogel-Schutzhaus kam. Waltraud und Helmut waren bisher noch nicht bei Bergläufen dieser Art dabei, haben sich jedoch sofort entschlossen es auch einmal zu probieren, als sie von dem Lauf hörten. Wie man sieht, mit Erfolg!

Waltraud ©Gerhard Lettner
Leni
hatte die lange Strecke mit Start in St. Anna am Lavantegg zu laufen, wobei ans "Laufen" am Ende bei Steigungen von 29 % nicht mehr annähernd zu denken war.

Bei sehr warmen aber traumhaften Bedingungen mit wunderbarer Aussicht - für die wir beim Bewerb kaum etwas übrig hatten - waren wir also wieder recht erfolgreich:

Hans          1. Platz M60 und Steirischer Meister
Helmut      3. Platz M70 und Steirischer Vizemeister
Waltraud  5. Platz W60 und 3. Platz Steirische Meisterschaften
Leni           4. Platz W50 und 3. Platz Steirische Meisterschaften

Samstag, 7. März 2020

Steirische Meisterschaften im Crosslauf in Frohnleiten

Helmut 2. Platz STM
Vergangenen Sonntag fand in Frohnleiten die Steierische Meisterschaft im Crosslauf und gleichzeitig damit auch der letzte Lauf im Steirischen Crosslaufcup statt.

Für unseren Partnerverein den LC Idee Rottenmann war von unserem Team Waltraud und Helmut sowie Hans. Zu absolvieren waren 4,8 km (Waltraud und Helmut) bzw. 9,6 km (Hans). Die Strecke verlief in Runden zu 1,2 km im Gelände des Freibades Frohnleiten. 

Waltraud konnte einen 4. Platz in der W60 erreichen.
Helmut erreichte einen 2. Platz und wurde damit Vizemeister in der M70.  
Hans wurde Steirischer Meister in seiner Altersklasse (M60).

Waltraud und Hans


In der Wertung es Steirischen Crosslaufcups konnten wir ebenso sehr gute Ergebnisse erzielen:

Waltraud und Hans 1. Platz W60/M60
Helmut 2. Platz M70

Ergebnisse STM Frohnleiten
Ergebnisse Crosslaufcup

Dienstag, 18. Februar 2020

Crosslauf in Völkermarkt

Waltraud, 2. Platz
Im schönen Kärntnerland waren vergangenen Samstag Waltraud und Helmut beim Crosslauf in Völkermarkt mit dabei. Es handelte sich um einen sehr schönen Lauf mit abwechslungsreichem Terrain. 4.800 m waren dabei zu bewältigen.

Helmut verpasste in einem Herzschlagfinish den Sieg in seiner Klasse um nur 1 Sekunde. 
Für Beide gab es daher einen 2. Platz in der Altersklasse (W60 bzw. M70).

Mittwoch, 29. Januar 2020

Tour de Ramsau und Steiralauf

Damit sich Triathleten auch im Winter fit halten, versuchen Sie sich in verschiedensten Sportarten. Unserem Dieter hat es besonders der Langlauf angetan und so startete er heuer vom 10. - 12. Jänner wieder bei der Tour de Ramsau

Dabei handelt es sich um eine europaweit einzigartige Großveranstaltung dieser Art. An drei aufeinanderfolgenden Tagen wird um die Gesamtwertung aus drei Bewerben gekämpft. Da gibt es das  Dachstein Nightrace (1 km /Einzel-Sprint), den Dachstein Classic über 30 km und den Dachstein Skating über 42 km zum Abschluss.

Dieter konnte alle drei Bewerbe erfolgreich absolvieren und erreichte den 58. Gesamtplatz.




Nur zwei Wochen später stand Dieter vergangenes Wochenende auch beim Steiralauf am Start. Diesmal hieße es 50 km in der Skatingtechnik zu absolvieren. Dieter konnte sein sich selbst gestecktes Zeitziel dabei mehr als deutlich unterbieten.


Ergebnis 50km Steiralauf

Sonntag, 12. Januar 2020

Crosslaufcupbewerb in St. Paul/Kärnten

Schon wieder gibt es neues von unseren Läufern Waltraud und Helmut, welche beim Crosslaufcupbewerb in St. Paul/Kärnten vergangenes Wochenende auf der 4.000m Strecke einen 1. Platz in der W60 sowie einen 3. Platz in der M70 erzielen konnten, und damit wieder aufs Stockerl gelaufen sind.


Samstag, 4. Januar 2020

Silvesterlauf in Aigen

Das alte Jahr standesgemäß ausklingen ließen Daniel, Hans-Jürgen, Hans, Peter, Eva, Helmut, Leni und Waltraud beim Silvesterlauf in Aigen/Ennstal.

Es waren zwei Runden über insgesamt 6 km auf wechelndem Untergrund (Asphalt, Schnee, Eis, Wanderwegerl) zu laufen.

Wir konnten wieder sehr gute Leistungen erzielen, und freuen uns bereits auf ein sportliches Jahr 2020:

Daniel            5. Platz M30
Hans-Jürgen 7. Platz M30
Hans              1. Platz M60
Peter              3. Platz M50
Eva                3. Platz W20
Helmut          1. Platz M70
Leni               1. Platz W50
Waltraud       1. Platz W60 

Ergebnisse